Seltsame Lebende Fellknäuel Auf Zwei Beinen Im Haus

Inhaltsverzeichnis:

Video: Seltsame Lebende Fellknäuel Auf Zwei Beinen Im Haus

Video: Ein erfülltes Leben auf der Alm 2022, November
Seltsame Lebende Fellknäuel Auf Zwei Beinen Im Haus
Seltsame Lebende Fellknäuel Auf Zwei Beinen Im Haus
Anonim

Lebende Fellbälle in der Größe eines Baseballballs wurden nicht nur von der Autorin dieser Geschichte, sondern auch von ihrer Großmutter gesehen. Sie lebten im Haus ihrer Großmutter und konnten sowohl einer Person erscheinen als auch plötzlich verschwinden. Die Kugeln hatten zwei dünne Beine

Seltsame lebende Fellknäuel auf zwei Beinen im Haus - ein Ball, ein Fellknäuel, Parfüm, Brownie
Seltsame lebende Fellknäuel auf zwei Beinen im Haus - ein Ball, ein Fellknäuel, Parfüm, Brownie

Diese Geschichte wurde kürzlich von einem Benutzer der Reddit-Website aus den USA mit dem Spitznamen "faeoblivion" erzählt. Es geschah in ihrer Kindheit.

„Als ich 12 oder 13 Jahre alt war und das Haus meiner Großmutter besuchte, sah ich etwas, was ich später fast vergessen hätte, und es war eine sehr seltsame Sache.

Ich bin mir sicher, dass es kein Traum war (später in den Kommentaren zu diesem Beitrag sagte die Autorin der Geschichte, dass sie nie eine Schlafstörung oder Schlafstörungen hatte, und ihre Familienmitglieder hatten auch nichts dergleichen).

Ich war im zweiten Stock des Hauses meiner Großmutter und habe gerade mein Zimmer verlassen, um in die Küche zu gehen, um eine Limonade und einen Snack zu sich zu nehmen. Und in der Nähe der Treppe sah ich einen großen flauschigen (Pelz-) "Ball" von der Größe eines großen Baseballballs.

Image
Image

Es hatte eine hellrosa Farbe und hatte keine besonderen Unterscheidungsmerkmale, außer dass es wie ein Fellknäuel aussah, das darunter kleine Beine (zwei Beine) hatte. Und er ging auf Beinen und ging die Treppe hinunter.

Ich ging auf die Knie, um mir dieses Ding besser ansehen zu können, denn ich war sehr verwirrt, wie genau sich dieses Fellknäuel von einem Schritt zum anderen bewegte. Er ging eine Stufe hinunter, dann noch eine, noch tiefer, und verschwand bald aus meinem Blickfeld.

Ich fand es sehr seltsam und lief sofort zu meiner Großmutter in ein anderes Zimmer, um ihr zu erzählen, was ich gerade gesehen hatte. (Später stellte sich heraus, dass die Großmutter von ihrem Zimmer aus durch die offene Tür ihre Enkelin in der Nähe der Treppe knien und aufmerksam auf etwas hinabschauen sah und dann in ihre Richtung eilte. Das heißt, es war definitiv kein Traum).

Nach ein paar Wochen oder vielleicht ein paar Monaten (es ist jetzt schwer zu verstehen, wie viel Zeit dort vergangen war) erzählte mir meine Großmutter, dass sie auch das Wesen gesehen hatte, das ich ihr damals beschrieben hatte. Sie sagte, dass sie einen Flaumklumpen von der Größe eines Baseballballs gesehen habe, der kleine Füße hatte. Diese Kreatur bemerkte, dass die Großmutter ihn ansah und rannte sofort von ihr weg.

Oma sah diese Kreatur, als sie ihr Zimmer aufräumte, sie drehte sich versehentlich um und schaute zur Tür und sah dort diesen Ball mit den Beinen. Die Kreatur verschwand um die Ecke und verschwand.

Meine Großmutter gehört nicht zu denen, die so etwas komponieren können, um Kindern einen Streich zu spielen, zumal ich nicht mehr jung war, immerhin 12-13 Jahre alt.

Ich habe tatsächlich etwas gesehen und bin nicht verrückt, außerdem sahen meine Großmutter und ich später in diesem Jahr wieder diese seltsamen Fellknäuel mit Beinen. Später fand ich einen YouTube-Kanal einer gewissen Marzia Bisognin und es gab ein Video, in dem sie davon sprach, dieselben Kreaturen wie wir zu sehen. Nur ihr Ball mit Beinen war orange.

Hat noch jemand solche Kreaturen gesehen? Passen sie vielleicht zu den Beschreibungen von Folklore oder urbanen Legenden?“

Hinzufügen vom Autor der Geschichte in den Kommentaren zu dieser Geschichte:

1) Das Interessanteste war, dass ich nie Angst hatte, als ich sie sah. Ich war nur verwirrt, überrascht und fasziniert. Ich hoffte, es war ein wohlwollendes Parfüm (wie in der Hilda-Zeichentrickserie).

2) Sie hatten dünne gebeugte Beine und bewegten sich sehr zügig.Das heißt, aus dem Boden des Balls ragten buchstäblich zwei Beine heraus, sehr dünn wie Fäden, wie Stöcke. Keine Füße.

3) Der Ball rollte definitiv nicht, sondern ging auf eigenen Beinen.

Beliebt nach Thema

Beliebte Beiträge