Eine Umstrittene Koreanische Delikatesse, Die Wie Eine Schmutzige Toilette Riecht

Inhaltsverzeichnis:

Video: Eine Umstrittene Koreanische Delikatesse, Die Wie Eine Schmutzige Toilette Riecht

Video: Unsere Toilette riecht immer wieder anderes 2022, November
Eine Umstrittene Koreanische Delikatesse, Die Wie Eine Schmutzige Toilette Riecht
Eine Umstrittene Koreanische Delikatesse, Die Wie Eine Schmutzige Toilette Riecht
Anonim

Für Touristen ist Hongeo etwas sehr Ekelhaftes und Ekelhaftes, es ist sehr schwer, sich daran zu gewöhnen, es sei denn, man isst mit zugekniffener Nase. Aber das Gericht ist auch geschmacklich nicht sehr angenehm

Eine umstrittene koreanische Delikatesse, die wie eine schmutzige Toilette riecht - Fleisch, Essen, Essen, Stachelrochen, Fisch, Südkorea, Gestank, Geruch, Ammoniak
Eine umstrittene koreanische Delikatesse, die wie eine schmutzige Toilette riecht - Fleisch, Essen, Essen, Stachelrochen, Fisch, Südkorea, Gestank, Geruch, Ammoniak

In manchen Ländern gibt es Lebensmittel, die nur Menschen mit einer sehr niedrigen Ekelschwelle oder einem hohen Maß an Neugier wagen werden.

Zu solchen Gerichten gehören zum Beispiel das philippinische Balut – ein gekochtes Entenei mit einem bereits geformten Küken oder Kopalhem – die „Konservennahrung“der Nordvölker aus dem stark verrotteten Kadaver einer Robbe.

Gegen sie ein südkoreanisches Gericht namens Hongkong (Hongeo) sieht ziemlich anständig aus, weil sein Aussehen keinen Verdacht auf seine Essbarkeit erweckt.

Aber hier ist es Geruch…

Die meisten Leute beschreiben den Geruch von Hongeo als eine Mischung aus dem Gestank einer sehr schmutzigen öffentlichen Toilette und alten nassen Lumpen.

Honggeo ist ein fermentiertes lokales Rochenfleisch und ist das stinkigste Fleisch in Südkorea und möglicherweise in ganz Asien. Es stinkt so sehr, dass selbst unter Südkoreanern nicht jeder sich traut, mit diesem Fleisch nicht einmal den Mund zu halten.

Image
Image

Stachelrochen sind Knorpelfische, die Harnsäure über die Haut absondern und nicht wie viele andere Lebewesen über die Harnröhre. Daher wird bei der Verarbeitung Ammoniak aus dem Fleisch von Rochen freigesetzt, das zwar die Zersetzung des Fleisches verhindert, aber sehr unangenehm riecht.

Koreanische Fischer lernten diese Eigenschaft von Rochenfleisch bereits im 14. Jahrhundert. Dank des Ammoniaks konnte Stachelrochenfleisch über weite Strecken transportiert und ohne Salz gelagert werden, ohne Angst vor Austrocknung, und sie lernten, sich an den unangenehmen Geruch anzupassen.

Honggeo hat auch heute noch seine Fans, und das sind nicht nur neugierige Touristen, die immer etwas Exotisches wollen, sondern auch viele Einheimische. Und diese Liebhaber genießen die reichen Ammoniakdämpfe, die wie der Duft von Elite-Käse vom Hongeo ausströmen.

Laut ihnen besteht das ganze Geheimnis darin, sich irgendwann an diesen Geruch zu gewöhnen, danach können Sie dieses Gericht essen und es wird Ihnen sehr lecker erscheinen.

Das Problem mit dem Gestank von Hongeo ist jedoch nicht nur, dass er Übelkeit und Assoziationen mit einer schmutzigen Toilette hervorruft, der Geruch dieses Fleisches ist so intensiv, dass es schnell in Ihre Kleidung eindringt, und wenn Sie Hongeo essen, dringt sein unangenehmer Gestank ein in die Mundhöhle und verbleiben dort lange genug, damit sich die Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln zerstreuen können.

Diejenigen Restaurants, die honyeo servieren, empfehlen ihren Kunden dringend, ihre Jacken und Jacken auszuziehen und sie vor dem Essen in eine Plastiktüte zu stecken.

Image
Image

„Ich weiß nicht, wer in aller Welt für verfaulten Fisch in einem Restaurant bezahlen wird, das nach einer ungeputzten öffentlichen Toilette riecht“, sagte ein Südkoreaner einem Reporter.

„Ich habe einen Hund, Durian und Insekten gegessen, aber Hongeo ist immer noch das schlechteste Essen, das ich je gegessen habe. Es ist, als würde man ein Urinal lecken“, sagte Food-Blogger Joe McPherson.

Ja, außer dem Geruch hat Hongeo noch ein weiteres Problem. Es schmeckt nur unwesentlich weniger ekelhaft als sein Geruch. Daher werden am häufigsten Scheiben von Hongeo-Fleisch zusammen mit Kimchi und Scheiben gekochtem Schweinefleisch mit Gewürzen serviert.

Trotzdem werden in Südkorea jedes Jahr etwa 11 Tonnen Hongeo gegessen, was für ein so umstrittenes Essen ausreicht. Viele Südkoreaner konsumieren es einfach als traditionelles Ahnengericht, ohne Rücksicht auf den seltsamen Geruch und Geschmack.

Sue Ahn, eine bekannte südkoreanische Kochjournalistin, sagt, es gibt eine richtige Art, Hongeo zu essen, bis man sich daran gewöhnt hat.

"Man muss eine Hongeo-Scheibe in die Hand nehmen und durch den Mund und dann durch die Nase atmen. Danach isst man es", sagt sie und fügt hinzu, dass man nach mindestens viermaligem Probieren "ein minziges Gefühl in der" bekommt hinter der Kehle, was nach Meinung vieler süchtig nach diesem Gericht macht."

Beliebt nach Thema

Beliebte Beiträge